Die Raps DK-Challenge: Teil Frühjahrswachstum 21.05.2019

 

Die teilnehmenden Landwirte der DK-Challenge wurden im April befragt: Beim Vergleich von DK Exlibris mit anderen gleichzeitig angebauten Wettbewerbssorten hat sich herausgestellt, dass die Entwicklung in Herbst und Winter zwar ähnlich verlaufen ist, sich besonders DK Exlibris zum Frühjahrsbeginn vitaler zeigte, d. h. ohne verfärbte Blätter oder andere Anzeichen für Krankheiten.  Beim einsetzenden Frühjahrswachstum wuchs DK Exlibris schneller und war meist größer und weiterentwickelt als die Sorten der Mitbewerber. DK Exlibris zeigte ein sehr gut ausgeprägtes Wurzelsystem mit langer Pfahlwurzel. Dies verleiht der Pflanze eine gute Standfestigkeit und begünstigt eine ausreichende Nährstoffaufnahme.

 

Bedingt durch das milde Wetter im Februar stellte der Druck durch Rapsschädlinge wie den gefleckten Kohltriebrüssler, Rapserdfloh und dem großen Rapsstängelrüssler eine Herausforderung für den Rapsanbau dar. Wie andere Landwirte auch, mussten die Teilnehmer der DK-Challenge ihre Bestände schon Ende Februar frühzeitig mit einem Insektizid behandeln. In einigen Fällen, aber längst nicht in allen Regionen, war im April sogar eine zweite Behandlung nötig, weil der Bekämpfungsrichtwert erneut überschritten wurde. Die Landwirte hoffen, dass die Sorte ihren gesunden Schwung aus dem bisherigen Frühjahr bis zur Ernte im Sommer mitnimmt. Mit ihrer ruhigen Herbstentwicklung und dem frühen Erntetermin passt diese Sorte hervorragende in die Fruchtfolge der teilnehmenden Landwirte.

 

Bild 1: Rapsbstand Standort Sponheim, Rheinland-Pfalz (9.April 2019)

 

Hier geht's zum DK Challenge Video Blog 3 - Frühjahrsentwicklung.

 

Die Experten von der technischen Entwicklung bei DEKALB haben die diesjährige Lage auf den Feldern beobachtet. Einige Rapsbestände haben die erwünschten 8 bis 10 Blätter vor dem Winter nicht erreicht. Wegen der sehr milden Temperaturen in den Wintermonaten konnten sich die Bestände in den meisten Regionen aber erholen. Mittlerweile entwickeln sich die Bestände in ganz Deutschland sehr gut und nähern sich dem Vollblütestadium. Die meisten Bestände dürften wegen der milden Temperaturen in den letzten Monaten zwei Wochen zu früh dran sein. Mitte April hatten die Rapspflanzen in vielen Region den Beginn der Blüteperiode (BBCH 60) erreicht. Praxistests auf den Betrieben der Teilnehmer haben gezeigt, dass besonders DK Exlibris eine gesunde, gut entwickelte Pfahlwurzel und ein gut strukturiertes Wurzelsystem ausbildet. Dies ist besonders wichtig für die Wasseraufnahme, falls es wieder zu einer Trockenperiode kommen sollte. Das gesunde Wachstum verleiht der Sorte einen entscheidenden Vorteil für die kommenden Wochen und trägt zum erhöhten Ertragspotenzial bei. Der Ausblick auf die Ernte ist also durchaus positiv.

 

Bei einigen Beständen sind in diesem Frühjahr so genannte Wachstumsrisse zu erkennen. Durch die warmen Temperaturen im Februar sind die Pflanzen in einigen Regionen zu schnell gewachsen und haben dabei sichtbare Risse gebildet. Solche starken Temperaturschwankungen können dazu führen, dass sich der Haupttrieb krümmt und die Pflanze nicht ganz gerade steht. Dabei handelt es sich aber um ein rein physiologisches Phänomen, das keine Auswirkungen auf den Ertrag hat. Derzeit ist der Druck durch Rapskrankheiten relativ niedrig, was auf die mäßigen Infektionsbedingungen im Herbst zurückzuführen ist. Es wird erwartet, dass der Druck im Frühjahr vorerst eher gering bleibt. Die Krankheitsbedingungen im Sommer lassen sich aber noch nicht genau prognostizieren. Die Wetterlage ist stets eine Unwägbarkeit: Werden wir von Stürmen geplagt, oder schlägt gar die Dürre wieder zu? Aktuell jedoch sind die DEKALB Bestände für die Ernte sehr gut aufgestellt.

 

Bild 2: Annalena Quathamer, Technische Entwicklung DEKALB (links) und Jörg Leiter, Landwirt (rechts)

 

Was kommt als Nächstes? Wie stark wird der Raps in den kommenden Wochen unter dem Schädlingsbefall leiden? Wie hoch wird in der Blütezeit der Druck durch ertragsschädigende Pilzerkrankungen sein?

Verfolgen Sie die aktuelle Entwicklung auf unserer Webseite und bleiben Sie auch für den Rest der DK-Challenge-Saison auf dem Laufenden! Verpassen Sie nicht das nächste Videoblog im August, das sich mit der Bestandespflege der DK-Challenge-Teilnehmer zur Vorernte- und Erntezeit befasst!