Optimierung der Biogasproduktion mit DEKALB® MehrGas-Sorten: EUB & AGB Ergebnisse im Überblick 20.12.2018

DEKALB® MehrGas-Sorten sind gekennzeichnet durch einen hohen Gehalt an Stärke und fermentierbarer Faser, um das fermentierbare organische Material pro ha für die Biogasproduktion zu steigern.

 

Sowohl in den Biogassortenversuchen 2018 als auch mehrjährigen Versuchen konnten die DEKALB® MehrGas-Sorten unter verschiedenen Bedingungen durch konstant gute Leistungen ihre Standfestigkeit und ihr starkes agronomisches Profil bestätigen.

 

 

Ergebnisse EU-Biogassortenprüfung (EUB)

 

DKC 3560 (S230) mit sehr starken Leistungen in der EUB 2018

In der landesweiten EU-Biogasprüfung gehörte DKC 3560 unter 10 führenden Biogassorten (S 230 - S 270) mit einer relativen Biogasausbeute von 104 % (723 lN/kg oTM) im Durchschnitt zu den besten 2 Sorten insgesamt. In der EUB ging DKC 3560 mit dem geringsten Wert bzgl. Lagereinstufung (4,2 %) aller Sorten als Sieger hervor. Der durchschnittliche Lageranteil lag versuchsweit bei 10,2 %, wobei die am schlechtesten abschneidenden Sorten auf knapp 15 % kamen.

 

 

 

Ergebnisse Anbaugebietsprüfung Biogas (AGB)

 

Auch schafft es DKC 3560 in der bundesweiten AGB 2018 in die Spitzenränge.

in der offiziellen Anbaugebietsprüfung Biogas (AGB) im Süden, Osten und Norden Deutschlands herrschen unterschiedliche klimatische Verhältnisse, die von maritim über kontinental bis trocken reichten. In der bundesweiten Prüfung erzielte DKC 3560 im Durchschnitt eine relative Biogasausbeute von 104 % (712 lN/kg oTM) sowie denselben Wert im Biogasertrag und belegte  mit einem Trockenmasseertrag von über 100 % unter 14 führenden Biogassorten (S 230 - S 270) den 4. Platz . Erneut ging DKC 3560 in der Lagerbeurteilung der AGB mit dem geringsten Wert (2,7 %) aller Sorten als Sieger hervor. Der durchschnittliche Lageranteil lag versuchsweit bei 9,7 %, wobei die am schlechtesten abschneidenden Sorten auf 15 bis 18 % kamen.

 

Regionale AGB-Ergebnisse im Detail

 

In der AGB-Region Süd zeigten DKC 3642 und DKC 3560 bei feuchterem Klima 2018 eine gute relative Biogasausbeute (103,6% bzw. 103,5 %) und sicherten sich damit unter 16 entsprechend getesteten Sorten den 5. und 6. Rang.

 

In der AGB-Region Ost mit trockenerem Klima lieferte DKC 3560 starke Werte im relativen Trockenmasseertrag (103,8 %) und im Biogasertrag (108,3 %). Das ist die 3. Position unter 14 entsprechend getesteten Biogassorten 2018.

 

Und in der AGB-Region Nord konnten DKC 3360 und DKC 3560 in maritimem Klima mit konstant starken Leistungen in der relativen Biogasausbeute (103,4 % bzw. 102,7 %) punkten.

 

Überblick AGB – DKC 3560

 

Prüfung

Klima

Trockenmasseertrag (rel.)

Biogasertrag (rel.)

Biogasausbeute (rel.)

Lager vs. Reife %

AGB Bundesweit

 

100,2

103,7

103,6

2,7

AGB Süd

Kontinental – feucht

99,4

102,7

103,5

4,1

AGB Ost

Kontinental – trocken

103,8

108,3

104,7

1,5

AGB Nord

Maritim

99,2

102

102,7

0,9

 

Hier geht's zu allen Versuchsergebnissen 2018.

 

 

Zusammenfassung: DKC 3560

 

DKC 3560 hat seine Ertragsstabilität, die sehr hohe spezifische Biogasausbeute und sehr hohen Biogasertrag nach vier Jahren offizieller Biogassortenversuche in Deutschland (2015 bis 2018) im Reifebereich S 230 - S 270 regionsübergreifend bestätigt.

 

Darüber hinaus zeigte DKC 3560 in offiziellen Versuchen saisonübergreifend eine sehr geringe Lageranfälligkeit und in internen Versuchen über einen Zeitraum von 3 Jahren sehr gute Reaktionsverläufe in Bezug auf erhöhte Bestandesdichten. Das unterstreicht die hohe Leistungsfähigkeit der Sorte bei wechselnden Aussaatstärken (teilflächenspezifisch gesät) sowie bei höheren Bestandesdichten zugunsten höherer Trockenmasse- und Stärkeerträge sowie höherer Biogasausbeute.

 

                   Sortenvorteile:

https://www.dekalb.de/documents/91765/0/DKC+3560+Packshot/90995a5c-71c0-4ffe-8278-e50fe04ea566?t=1542297923000- Dank hohem Anteil an umsetzbarer Faser in der Trockenmasse sehr hohe Biogasausbeute und somit hervorragende Eignung für die Biogasproduktion

- Sehr hohe Trockenmasseerträge in Kombination mit guten Stärkegehalten für stärkereiche Maissilagen und energiereiches Grundfutter

- Hohes Kornertragspotenzial in Verbindung mit gutem Dry Down ermöglicht den Drusch und die Vermarktung als Körnermais

- Sehr gute Leistungsstabilität auf allen Standorten, auch bei         frühsommerlicher Trockenheit

 

    Alle Informationen zu DKC 3560 hier.

 

Nähere Informationen zu unseren MehrGas-Sorten finden Sie hier.

 

Eventuell auch interessant für Sie:

Zweites Update zur Maisernte 2018 - Weiterlesen

Update zur Maisernte 2018 - Weiterlesen