Wissenswertes über Maissaatgut in Deutschland von DEKALB

18.07.2017

Hochwertiges Maissaatgut und viele Hintergrundinformationen


Bei uns von DEKALB finden Sie alles Wissenswerte über den Anbau von Mais in Deutschland. Neben den vielfältigen Maissorten in unserem Produktkatalog, bieten wir Ihnen auch die wichtigsten Hintergrundinformationen zum Thema Mais – denn wer sich gut auskennt, kann bei der Auswahl des Maissaatguts bessere Entscheidungen treffen. 


Dazu gehört die Kenntnis der Witterungs- und Anbaubedingungen. In Deutschland wurde der Anbau von Mais erst Anfang des 19. Jahrhunderts durch die Züchtung neuer Sorten, die sich für die kälteren Witterungsbedingungen eigneten, möglich. Den ersten Mais-Boom unter Landwirten in Deutschland gab es aber erst in den 1970er Jahren, da ab diesem Zeitpunkt Hybrid-Maissorten zur Verfügung standen, die den Wetterbedingungen besser angepasst waren und mehr Ertrag brachten.

Maissaatgut von DEKALB auswählen: Anbaubedingungen und Nutzungsart


In manchen Gebieten Deutschlands macht nicht nur Kälte, sondern auch Trockenheit dem Mais zu schaffen. Deshalb ist die Wahl von hochwertigem, Ihren Anbaubedingungen angepasstem Maissaatgut besonders wichtig. Sie finden bei DEKALB Maissamen, der Trockenheit oder Kälte gut toleriert: Die Hybride  DKC 3939 hat zum Beispiel sowohl eine hohe Trocken- als auch eine gute Kältetoleranz.


Neben den Anbaubedingungen ist bei der Auswahl des Maissaatguts auch die Nutzungsart zu beachten. Vor der Jahrtausendwende wurde Mais in Deutschland vor allem als Körner- und Silomais für die Produktion von Viehfutter verwendet. Der Mais DKC 3350 hat ein enormes Leistungspotential für beide Nutzungsarten.

 

Immer mehr Maisanbau für die Energiegewinnung in Deutschland


Seit der Jahrtausendwende hat auch der Anbau von Biogasmais stetig zugenommen. Da sich Maissaatgut besonders gut für Energiegewinnung eignet und die Nachfrage weiter steigt, gab es in Deutschland 2015 bereits etwa 8000 Biogasanlagen. Für viele Landwirte ist die Energieproduktion schon die Haupteinkommensquelle. 


Flexibilität bei der Nutzung des Maises ist immer von Vorteil. Dafür gibt es bei Maissamen wie DKC 3450, eine Dreinutzungshybride mit beeindruckendem Ertragspotential für die Milch- und Körnermaisproduktion.

Maissamen mit Resistenz oder Toleranz gegen Krankheiten sichern Erträge


Egal, wie Sie Ihren Mais nutzen und wo Sie ihn anbauen, Krankheiten wie Kolben-Fusarium und Helminthosporium können immer ein Risiko für Ihren Ertrag darstellen. Deshalb legen wir von DEKALB Wert darauf, dass alle unsere Maissamen eine erhöhte Toleranz gegen diese Krankheiten aufweisen. Eine genaue Einstufung unserer Maissorten finden Sie in der jeweiligen Sortenbeschreibung. 


Wir hoffen, mit dieser Beschreibung und den Hintergrundinformationen Ihre Entscheidung für eine unserer Sorten zu erleichtern. Wenn Sie sich noch genauer informieren wollen, stehen Ihnen unsere Berater gerne zur Verfügung.